Atemwegserkrankungen beim Pferd

Atemwegserkrankungen beim Pferd

Das Pferd ist ein Athlet und seine sportlichen Möglichkeiten sind im Allgemeinen gegenüber anderen Tiere wesentlich höher anzusiedeln. Um eine optimale  Leistung zu erzielen, sind eine einwandfreie Gesundheit sowie eine vollkommene Koordinierung zwischen den verschiedenen Organsystemen wie dem Fortbewegungssystem (LINK Bewegungsapparat oder Lahmheit), dem Herz- Kreislaufsystem (LINK Herz) und dem Atmungssystem von Nöten. Das Pferd besitzt ein sensibles Atmungssystem, und Beeinträchtigungen dieses Systems führen häufig zu Einschränkungen des Wohlbefindens und insbesondere der Leistungsfähigkeit. Die frühzeitige Erkennung der Ursachen ist besonders wichtig, um dauerhafte Folgen zu vermeiden und dem Pferd gezielt helfen zu können.


Atmung Das Atmungssystem ist ein Schlüsselelement bei der körperlichen Belastung. Seine Rolle besteht darin, den Sauerstoff der Luft aufzunehmen und dem Körper zuzuführen.  Dieser Sauerstoff dient der Energie-Produktion, die für die Muskelkontraktion nötig ist.  Diese biochemische Reaktion wird von der Produktion von Kohlendioxyd (CO2) begleitet, welches von der Lunge wieder ausgeschieden wird.  Die Lunge spielt ebenfalls eine Rolle bei der Wärmeregulierung und bei der Regulierung des Gleichgewichts des Säure-Basen-Haushaltes. Jedes Hindernis in diesem Gasaustausch hat einen direkten Einfluss auf die Belastbarkeit, weil die Sauerstoffaufnahme gestört wird.

Man unterscheidet Atmungsprobleme der oberen Atemwege (LINK zu Erkrankungen obere Atemwege) (Nasengänge und Nebenhöhlen, Rachen, Kehlkopf, Luftröhre) und der tiefen Atemwege (LINK zu Erkrankungen untere Atemwege) (Bronchien, Lungenbläschen, Lungengewebe).  Diese Probleme der oberen und tiefen Atemwege werden in infektiöse (Viren, Bakterien, Pilze) und nicht infektiöse Ursachen (Allergien, Schadgase) unterteilt.


Der Ursprung von Atemgeräuschen  bei der Belastung ist meistens im Bereich der oberen Atemwege (LINK) zu finden.  Husten hingegen ist ein typisches Symptom bei Erkrankungen der unteren Atemwege (LINK).

 

Obere Atemwege

Man unterscheidet Atmungsprobleme der oberen Atemwege (Nasengänge und Nebenhöhlen, Rachen, Kehlkopf, Luftröhre) und der tiefen Atemwege (Bronchien, Lungenbläschen, Lungengewebe).


 

Untere Atemwege

Man unterscheidet Atmungsprobleme der oberen Atemwege (Nasengänge und Nebenhöhlen, Rachen, Kehlkopf, Luftröhre) und der tiefen Atemwege (Bronchien, Lungenbläschen, Lungengewebe).